Klewerhaaf

Pensions- Ausbildungsstall und Islandpferdehof  

 

Weidemanagement fängt beim Entwurmen der Pferde an. Es ist einfach, die Pferde mehrmals im Jahr zu entwurmen - aber es bringt schon lange nicht mehr den gewünschten Erfolg. Nach Studien der Hochschule in Hannover haben sich derartige Resistenzen gegen die meisten Wurmkuren entwickelt, das man von diesen Chemiebomben in einer regelmäßigen Gabe absehen sollte. 
So werden die Pferde bei uns mehrmals im Jahr auf Wurmbefall getestet und nur die positiv bestätigten Pferde werden entwurmt. Das ist etwas umständlicher - aber deutlich effektiver und gesünder für die Pferde und unsere Weiden.
Wir haben Wechselweiden, d.h. die Pferde bekommen, nachdem die Weide abgegrast ist, eine frische Koppel zur Beweidung. Die abgegraste Weide wird mit unserem Amazone Sammelmulcher von Pferdeäppeln und Geilstellen befreit. So wird ein gesunder Aufwuchs garantiert und den Pferden steht nach 6 bis 8 Wochen wieder eine gepflegte Weide zur Verfügung.
Unerwünschter Weideaufwuchs wie Jacobskreuzkraut, Ampfer und Disteln werden bei uns stetig bekämpft.